Ausschreibung des AKWLZ Wissenschaftspreises

Ausgezeichnet wird eine hervorragende Publikation aus dem Bereich der Lehrforschung im Bereich der Zahnmedizin. Die Publikation soll in einem peer-Review-Journal veröffentlicht sein.

Kriterien, die besonders bei der Begutachtung berücksichtigt werden, sind der Innovationscharakter, wissenschaftliche Originalität der Fragestellung, eine sehr gute methodische Qualität sowie eine Übertragbarkeit auf andere Standorte.

Der Preis wird ab 2018 in einem 2-jährigen Rhythmus vergeben.

Voraussetzung für die Bewerbung:

  • Erscheinungszeitraum der Publikation zwischen Mai 2016 und April 2018 (publiziert oder angenommen)
  • Mitgliedschaft im Arbeitskreis AKWLZ
  • Beiträge, die bereits mit einem Preis ausgezeichnet oder für eine Preisbewerbung eingereicht wurden, sind ausgeschlossen

Erforderliche Unterlagen

  • Anschreiben
  • Originalarbeit
  • einen tabellarischen Lebenslauf des Bewerbers/ der Bewerberin bzw. die Lebensläufe der Bewerbenden (geteilte Erstautorenschaft)
  • Einverständniserklärung aller Autoren

Abgabefrist: 31. April 2018

Bewerber(innen) senden die vollständigen Unterlagen als ein pdf-Dokument per E-mail an die Schriftführerin des AKWLZ (hertrampf@mkg.uni-kiel.de).

Der Preis beinhaltet ein personengebundenes Preisgeld von 500.-€, dass an den Antragsteller geht, der Erst- oder Letztautor der Publikation ist. Eine geteilte Erst-Autorenschaft ist möglich. Der zweite Anteil des Preises ist ein Reisekostenzuschuss von 1.500 Euro für den Besuch der Jahrestagung der ADEE im gleichen Jahr (2018). Reisekosten können nur in tatsächlicher Höhe beantragt werden, der Betrag steht aber der gesamten Arbeitsgruppe (Autoren) zur Verfügung. Der Reisekostenzuschuss kann nur einmalig für die Tagung der ADEE 2018 abgerufen werden, ansonsten verfällt er.

Die Auswahl des/der Preistragende(n) erfolgt durch Gutachter/innen.

Gutachter/inen werden bei einer Bewerbung aus dem eigenen Hause (Institut, Klinik) von der Bewertung ausgeschlossen.

Die Übergabe der Urkunde erfolgt im Rahmen des AKWLZ-Symposiums auf dem Deutschen Zahnärztetag 2018.

Der/die Preisträge/in stellt in einem Kurzvortrag von max. 10 Minuten einen Erfahrungsbericht von der Jahrestagung der ADEE. Dieser Kurzvortrag wird nicht diskutiert.

Eine Nichtvergabe des Preises ist möglich, wenn keine der eingereichten Arbeiten preiswürdig erscheint. Bei Verstoß gegen die Bestimmungen, scheidet eine eingereichte Arbeit aus der Bewertung aus.

Die Entscheidung des Vorstandes ist endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.